Re-Athlete – Recycelte Sportkleidung aus Deutschland

Superkraft: Näht Sportkleidung aus alten Fischernetzen

N

Recycling

N

Ressourcenschutz

N

Tierlieb

N

Social Impact

Wofür kämpft Re-Athlete?

Für weniger Plastikmüll und Geisternetze in den Ozeanen. Re-Athlete setzen sich für nachhaltige Sportkleidung ohne viel Ressourcenaufwand und ohne lange Transportwege in Deutschland ein.

Wie denkt Re-Athlete Sportkleidung neu?

Die Nylonfäden ihrer Sportkleidung bestehen aus 100 % recylceten Fischernetzen und anderen Plastikabfällen. Verarbeiten lassen sie diese in sozialen Werkstätten in Deutschland.

Was, wenn das alle so machen würden?

Dann könnte eine große Menge an Ressourcen in der (Sport-)Textilbranche gespart werden. Trotzdem muss die Sensibilät dafür steigen, dass Kleidung keine Wegwerfware für nur eine Saison ist.

Die ausführliche Re-Athlete Geschichte

Ihre nachhaltige Sportkleidung soll den Tier- und Umweltschutz unterstützen. Dafür befreien sie die Ozeane von den Unmengen an Plastikmüll und Geisternetzen, die für Jahrhunderte umhertreiben und eine tödliche Falle für viele Meeresbewohner darstellen.

Das Material besteht aus 100% regenerierten ECONYL® Nylon-Fasern, die aus alten Fischernetzen und weiteren Plastikabfällen recycelt wurden. Die wurden direkt aus den Weltmeeren und der Industrie geborgen. Das verarbeitete Endprodukt besteht aus 78 % recycelten Polyamiden und 22% Elasthan. Das heißt, es ist es super für Sportler geeignet.

Alle Textilien stellen sie zudem regional in Deutschland her. Das geschieht teilweise in eigener Produktion in Braunschweig, aber auch über Partnerwerkstätten und Nähereien in Norddeutschland. An allen Standorten legen sie ein besonderes Augenmerk auf sichere Jobs für die Angestellten. Unter anderem fördert Re-Athlete dafür die Arbeitstherapie, bei der Menschen mit Beeinträchtigungen einen Wiedereinstieg in die Gesellschaft und das Arbeitsleben geboten bekommen. Durch diese regionale Produktion haben sie gleichzeitig kurze Transport- und Handelswege.

Das garantiert wiederum eine geringere Umweltbelastungen. Für eine noch nachhaltigere Produktion sorgen sie außerdem für möglichst geringe Produktionsabfälle und zeitlose Designs. Auch hinter den Kulissen hört die Nachhaltigkeit nicht auf: Die Geschäftsausstattung und die verwendeten Verpackungsmaterialien sind biologisch – am liebsten verzichtet Re-Athlete auf Plastik.

Zu guter Letzt betreiben sie die Geschäftsräume mit Öko-Strom und alle Geldanlagen unterstützen Projekte bei Europas führender Nachhaltigkeitsbank. Bei jedem verkauften Produkt spenden sie 1 % des Bruttopreises an die ehrenamtlichen Helfer und Taucher der Healthy Seas Initiative, die direkt dazu beitragen, unsere Weltmeere von den Geisternetzen zu befreien.

Schon gewusst? Als Seedpicks-Mitglied lernst du Re-Athlete und andere Marken zum Freundschaftspreis kennen!

Entdecke weitere neue Seedpicks

Ganz schön(!) krumme Dinger

Ganz schön(!) krumme Dinger

Etepetete - Ganz schön(!) krumme DingerSuperkraft: Rettet Gemüse mit innerer Schönheit Wofür kämpft Etepetete? Dafür, dass Gemüse und Obst nicht auf den Feldern liegen bleibt, vernichtet oder zur Energiegewinnung zweckentfremdet wird. Wie denkt Etepetete neu? Sie...

mehr lesen
Nachhaltige Entwicklungshilfe für Afrika

Nachhaltige Entwicklungshilfe für Afrika

The Essence of Africa - Nachhaltige Entwicklungshilfe Superkraft: Will Entwicklungsarbeit überflüssig machenWofür kämpft Essence of Africa?Sie wollen einen Gegenpol zu Monsanto bieten. Und außerdem der Motivation der jungen Generation in Afrika Entfaltungsspielraum...

mehr lesen
Grüne Wende für Haut und Haar

Grüne Wende für Haut und Haar

Levity Parlour - Grüne Wende für Haut und Haar Superkraft: Macht Seife, die man am liebsten essen würde Wofür kämpft Levity Parlour? Sie wollen Spaß an Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Minimalismus und einem grünen Lifestyle verbreiten.  Wie denkt Levity Parlour neu? Sie...

mehr lesen
Fotos: Re-Athlete

Website von Re-Athlete

Autorin: EM