Completeorganics – Fermentiertes Bio-Superfood

Superkraft: Haucht Gemüse mikrobiotisches Leben ein

N

Natürlich & Bio

N

Plastikfrei

Wofür kämpft Completeorganics?

Für eine gesunde und nachhaltige Ernährung. Mit Lebensmitteln, die frei von Zusatz- oder Konservierungsstoffen und dennoch haltbar sind. Und voller Nährstoffe bleiben können.

Wie denkt sie Ernährung neu?

Completeorganics bringt traditionelle Tradition mit Bio-Superfoods zusammen, um Gemüse lecker und haltbar zu machen. Ohne Erhitzung bleiben Nährstoffe erhalten und mikrobiotisches Leben wird hinzugefügt.

Was, wenn das alle so machen würden?

Dann hätten wir bessere Chancen gegen viele Zivilisationskrankheiten. Nicht normgerechtes Gemüse wäre vor der Mülltonne bewahrt und es gäbe mehr Alternativen zu hochverarbeiteten Lebensmitteln.

Die ausführliche Completeorganics Geschichte

Im gängigen Supermarkt sind „frisch“ fermentierte Lebensmittel weitestgehend von Konserven abgelöst. Das sind meist in Massenproduktion hergestellte und vor Auslieferung in die Läden, mit Konservierungsstoffen behandelte oder ultrahocherhitzte, Produkte. Dabei entsteht Gemüse, das es extrem lange im Regal aushält. Also logistisch sehr einfache Waren für den Einzelhandel.Der Nachteil ist allerdings, dass auf diesem Weg viele Nährstoffe verloren gehen und vor allem probiotische Milchsäurebakterien nicht überleben können. 

Das fermentierte Gemüse von Completeorganics steht im Kühlregal, wo Geschmack und Konsistenz erhalten bleiben. Sie verwenden möglichst regionale und saisonale Bio- Zutaten. Soweit es die Erntezeiten des deutschen Gemüse es zulassen natürlich. Orientalische Gewürze ergänzen den Geschmack und stammen ausschließlich aus fair gehandeltem Bio-Anbau. Da alles am Ende sowieso kleingeschnitten und geraspelt ins Glas kommt, nehmen sie am liebsten „hässliches Gemüse“. Das wird sonst nach der Ernte direkt aussortiert und landet auf dem Kompost.

Die Fermentation ist schließlich ein Prozess bei dem die Kohlenhydrate im Gemüse durch Mikroorganismen – also zum Beispiel Milchsäurebakterien – umgesetzt werden. Es ist nichts anderes als die Veredelung bei Käse, Wein, sauren Gurken, Kraut oder Kombucha. Das Gemüse lagert mehrere Tage bis Wochen unter verschiedenen Temperaturen in einer Salzlake und ohne Sauerstoff. Milchsäurebaktierien, die bereits auf dem Gemüse leben, beginne zu arbeiten und produzieren kräftig Milchsäure. Die fungiert dann als Konservierungsstoff, sorgt für den erfrischend sauren Geschmack und tut unserer Gesundheit gut. 

  • die vielen enthaltenen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente stärken das Immunsystem
  • Milchsäurebakterien regulieren die Verdauung und machen die Rohkost leichter bekömmlich
  • der entgiftete, gesunde Verauungstrakt sorgt ebenso für ein reineres Hautbild und weniger Heißhunger
  • und vieles mehr

Schon gewusst? Als Seedpicks-Mitglied lernst du Completeorganics und andere Marken zum Freundschaftspreis kennen!

Entdecke weitere neue Seedpicks

Kokosöl für Zähne und Zahnfleisch

Kokosöl für Zähne und Zahnfleisch

Niyok - Die Zahncreme aus Kokosöl Superkraft: Pflegt Zähne ohne Schnick-Schnack Wofür kämpft Niyok? Alle Zähneputzer sollen wissen, was sie zwei Mal täglich in den Mund nehmen. Geht es nach Niyok, ist das eine Zahncreme ohne viele Chemikalien, die eh niemand versteht....

mehr lesen
Sportkleidung aus alten Fischernetzen

Sportkleidung aus alten Fischernetzen

Re-Athlete - Recycelte Sportkleidung aus DeutschlandSuperkraft: Näht Sportkleidung aus alten FischernetzenWofür kämpft Re-Athlete?Für weniger Plastikmüll und Geisternetze in den Ozeanen. Re-Athlete setzen sich für nachhaltige Sportkleidung ohne viel Ressourcenaufwand...

mehr lesen
Kakao aus Permakultur

Kakao aus Permakultur

Goodmoodfood - Kakao aus PermakulturSuperkraft: Erntet fairen Kakao ohne PestizideWofür kämpft Goodmoodfood?Für Goodmoodfood soll Kakao neben anderen wilden Pflanzen und ohne Pestizide wachsen. So, dass eine hohe Artenvielfalt erhalten bleibt. Von wertvollen,...

mehr lesen

Fotos: Completeorganics

Zur Website

Autorin: EM