Akal Food – Mit Genuss in eine klimaneutrale Zukunft

Akal Food Spirulina
Akal Food Spirulina
Akal Food Spirulina
Akal Food Spirulina

Superkraft: Versorgt uns klimaneutral mit vielen Nährstoffen

N

Natürlich & bio

N

Social Impact

N

Ressourcenschonend

Wofür kämpft Akal Food?

Für genussvolle Lebensmittel, die eine klimaneutrale Zukunft ermöglichen. Damit die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts bewältigt werden können. 

Wie denkt Akal Food neu?

Sie bauen die Spirulina Alge mit nachwachsender Ernergie an. So erzeugen sie Lebensmittel ohne die Umwelt oder Tieren zu schaden. 

Was, wenn das alle so machen würden?

Dann sollte es noch viel mehr Farmen in Deutschland und Europa geben, um lange Lieferwege zu vermeiden.

Schon gewusst? Als Seedpicks-Mitglied lernst du Akal Food zum Freundschaftspreis mit 5% Rabatt kennen!

Die ausführliche Akal Food Geschichte

Im Sanskrit steht „Akal“ für unendlich und unsterblich. Genauso wie die Spirale der Blau-Alge „Spirulina“. Passend dazu sieht das Team um Gründer Frank Winter, Essen als Ganzes. Als etwas natürlich gewachsenes, das uns Menschen Gesundheit und Wohlbefinden verschafft. Seit über 10 Jahren widmen sie sich daher dem nachhaltigen Anbau und der Weiterverarbeitung der Spirulina Alge. 

Für sie ist sie fester Bestandteil einer ausgewogenen und zeitgemäßen Ernährung im 21. Jahrhundert. Sie lassen sie natürlich wachsen und verarbeiten sie roh. Das heißt bei der Trocknung wird die Alge nie über 42 Grad erhitzt. So bleiben die wertvollen Nährstoffe erhalten, die ohne Ressourcenverschwendung, in ihrem Fall mit Energie aus nachwachsenden Rohstoffen, erzeugt werden können. Die Süßwasser Alge ist nämlich sehr reich an Eiweiß, Vitaminen und Mineralien. Dadurch war sie schon bei den Azteken beliebt und kann mittlerweile sogar im All angebaut werden.

Zusammen gebracht hat das Team der Wunsch, Algen nach einem ganzheitlichen Ernährungskonzept der Vollwerternährung zu produzieren. Das heißt das Unternehmen ist sozial eingebunden, umweltfreundlich, fördert die individuelle Gesundheit und ist dennoch wirtschaftlich tragbar. Sie entwickeln so die Spirulina basierend auf immer neuen Vollwertrezepten. Dazu mischen und verpacken Mitarbeiter in der Lebenshilfe in Caen (Frankreich) beispielsweise die Produkte. Zusätzlich fördert Akal Food Farmen in Europa, um die Spirulina auch lokal anbieten zu können. In anderen südlichen Ländern vertreiben sie die Alge wiederum direkt nach dem solidarischen Prinzip.

Du willst noch mehr über die Spirulina erfahren? Dann klicke hier zu ihrer Website.

Weitere ressourcenschonende Alternativen

Lebensmittel aus geretteten Ressourcen

Lebensmittel aus geretteten Ressourcen

Rettergut - Lebensmittel aus geretteten Ressourcen Superkraft: Verwandelt verschwendete Ressourcen in grandiose LebensmittelWofür kämpft Rettergut?Für ein Ende der Lebensmittelverschwendung in der Welt. Mehr Liebe zum Essen - vor allem die krummen Gemüese - und...

Proteinreiche Snacks aus Insekten

Proteinreiche Snacks aus Insekten

Essento - Proteinreiche Snacks aus Insekten Superkraft: Macht Fleisch ohne Umweltschaden Wofür kämpft Essento? Für ein besseres Ansehen von Insekten als Nahrung bei den Menschen. Und eine ressourcenschonende Lebensmittelproduktion der Umwelt zu Liebe. Wie denkt...

Plastikfrei im Alltag

Plastikfrei im Alltag

Apinima - Plastikalternativen im Alltag Superkraft: Spart richtig viel Plastik Wofür kämpft Apinima? Die Plastikverschmutzung soll am Ursprung bekämpft werden. Sei es am Ozean oder an Land. Und praktisch für den Alltag soll es sein. Wie denkt Apinima Produkte neu? Sie...

Fotos: Akal Food

Autorin: EM